Nachlese aus der Stadtverordnetenversammlung

17.12.22 –

Drei Punkte möchten wir Euch heute aus der gestrigen Stadtverordnetenversammlung berichten.

1. Die Gudensberger Grünen werden sich nicht mit dem was bisher im Bereich Klimaschutz getan wurde begnügen. Wir möchten, dass die Investitionen der Stadt auf eine nachhaltige Zukunft ausgerichtet sind, die die Umwelt schützen und die Energie- und Mobilitätswende vorantreiben. Dies wird langfristig die städtischen Kassen schonen und damit auch den Geldbeutel der Einwohner*innen von Gudensberg und der Ortsteile.

2. Die Umgestaltung des Alten Sportplatzes tragen die Grünen mit. Jedoch möchten wir, den Jugendlichen deutlich schneller einen Pumptrack ermöglichen. Daher freuen wir uns, dass alle Fraktionen der Prüfung zugestimmt haben, eine mobile Lösung für bis zu 3 Monate zu beschaffen.

Wir unterstützen nach besten Kräften die Verwaltung, um noch vor den Osterferien einen mobilen Pumptrack installieren zu lassen.

3. Wir Grünen kämpfen für eine Verbesserung des ÖPNV. Wir waren sehr enttäuscht, dass der NVV unsere Initiative einer Erhöhung des Taktes von Fritzlar über Gudensberg nach Kassel unter Anbindung von Maden und Obervorschütz (Stichwort Linie 500B), erst 2027 realisieren möchte. Daher haben wir unter Zustimmung aller Fraktionen gestern beschlossen, den Magistrat zu beauftragen nochmals die Finanzierung der Linie 500B zu erörtern und Möglichkeiten zu suchen diese Linie früher als 2027 zu realisieren.

Wir wünschen Euch für die verbleibenden Tage bis Weihnachten alles Gute.

Eure Gudensberger Grünen.

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]